Christian Gottlob von Voigt

Rubriken

Briefe

Biographie

* 23.12.1743 in Allstedt; † 22.3.1819 in Weimar; Besuch der Klosterschule in Roßleben; 1761-1765 Studium der Rechte in Jena; 1766 Hofadvokat; Akzessist an der herzoglichen Bibliothek in Weimar; 1769 Justizamtmann in Allstedt; 1777 Regierungsrat in Weimar; 1783 Geheimer Archivar; ab 1783 Mitarbeiter Goethes; 1789 Geheimer Regierungsrat; 1791 Geheimer Assistenzrat; 1794 Geheimrat; ab 1796 Oberaufsicht über die herzogliche Bibliothek (mit Goethe);1803 Kammerpräsident; 1807 Oberkammerpräsident; 1815 Präsident des Staatsministeriums; ab 1815 Oberaufseher der Anstalten für Wissenschaft und Kunst in Weimar und Jena; lebte in Weimar.

Werke

  • (Auswahl)

  • Goethes Briefwechsel mit Christian Gottlob von Voigt, hg. Hans Tümmler, 4 Bde., 1949-1962

  • Johann Wolfgang Goethe - Christian Gottlob von Voigt. Ein Briefwechsel hg. Hans Tümmler, 1989

  • Briefe und Dokumente Goethes und seiner Zeitgenossen aus dem Nachlaß Christian Gottlob von Voigts, 1994

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort