Johann Gottfried Krause

Rubriken

Lyrik, Lieder, theologische Schriften

Biographie

* 29.6.1685 in Greußen; † 25.9.1746 in Dahme; Sohn eines Schulrektors; Besuch des Augusteums in Weißenfels; ab 1707 Studium in Leipzig und Jena; Hauslehrer; 1717 Diakon in Weißenfels; 1721 Superintendent und Pastor primarius in Dahme im Spreewald; Kirchenrat; Berufung zum Generalsuperintendent nach Lübben, starb, bevor er dem Ruf folgen konnte.

Werke

  • Poetische Blumen bey Freuden- und Trauerfällen,1716

  • Commentatio historico theologica de Jubilaeis evangelico Lutheranis, praeside D. Jo. Schmidio, 1717

  • Langensalzaer Gesangbuch, Beitr., 1719

  • Halleluja der Kinder Gottes auf Erden, d. i. Allererstes Gesang-Buch der fuerstlichen Sachsen-Querfurths Stadt Dahma, worinnen der Kern auserlesener alten und neuen Lieder an der Zahl 1600 gesammlet und samt einem Gebet-Buch zum Gedächtniss der Einweihung der neue Kirche heraus gegeben worden, hg., Jüterbog 1745

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort