Johann Christoph Krause

Rubriken

Geschichte, Philosophie, Prosa

Biographie

* 14.12.1749 in Artern; † 30.9.1799 in Halle/Saale; 1769-1772 Studium der Theologie in Halle/Saale; Lehrer im Kloster "St. Johannes der Täufer auf dem Berge" bei Magdeburg; 1773 Studium der Rechte in Halle; Hofmeister; 1778 Erwerb des Magistergrades; 1787 außerordentlicher Professor der Philosophie; 1788 ordentlicher Professor der Philosophie; 1789-1799 Prorektor der Universität Halle/Saale.

Werke

  • Diss. Originum Mansfeldensium selecta capita Sect. I., Halle 1778

  • Geschichte des Hauses und Fürstenthums Anhalt. 2 Bde., Halle 1780 und 1782

  • Einleitung in die Geschichte des Teutschen Reichs, vorzüglich zum Behuf zukünftiger Rechtsgelehrten. Halle 1782

  • Lehrbuch der Geschichte des dreyssigjährigen Teutschen Kriegs und Westphälischen Friedens, Halle 1782

  • Der Teutsche Bürgerfreund, Halle 1782

  • Observationes historico feudales, Halle 1782

  • Diss. Observationes de beneficiis medii aevi. Fasc. I, Halle 1785

  • Romantische Erzählungen, nebst Abhandlungen über Gegenstände vergangener Zeiten, Halle 1784

  • Handbuch der christlichen, besonders Teutschen, politischen Kirchengeschichte. l. Bd., Halle 1785

  • Grundriss der Geschichte der jetzigen, besonders der europäischen Staaten, den Zeitbedürfnissen gemäss eingerichtet, Halle 1788

  • Geschichte der wichtigsten Begebenheiten des heutigen Europa. Ein Handbuch für Schulmänner, Erzieher, Studierende und andere Liebhaber der Geschichte aus allen Ständen, 5 Bde., Halle 1789-1803

  • Abhandlungen aus dem Teutschen Staatsrechte, mit beständiger Rücksicht auf das Teutsche Herkommen. 1. Bd., Halle 1797