Christian Viktor Kindervater

Rubriken

Prosa, Drama, theologische Schriften

Biographie

* 1.1.1758 in Neunheiligen bei Langensalza; † 9.5.1806 in Eisenach; Besuch der Thomasschule in Leipzig; Studium der Theologie und Philosophie in Leipzig; 1789 Dr. phil.; 1804-1806 Mitarbeit an Wielands "Teutschem Merkur"; Habilitation; Pfarrer in Pödelwitz b. Leipzig; 1804 Konsistorialrat und Generalsuperintendent in Eisenach.

Werke

  • (Auswahl)

  • Grünwald oder Geschichte eines starken Geistes in Briefen, 1785

  • Stolz und Rachsucht, eine wahre Geschichte dramatisch bearbeitet in fünf Zeiträumen, 1787

  • Skeptische Dialogen über die Vorteile der Leiden und Widerwärtigkeiten dieses Lebens, 1788

  • Predigten für Leser aus gesitteten Ständen, 1789

  • Geist des reinen Christenthums, in einer Sammlung Predigten über die gewöhnlichen Sonn- und Festtags-Evangelien, 1795

  • Darstellung der Leidensgeschichte Jesu, mit Betrachtungen für den denkenden Christen 1797

  • Hinterlassene Papiere eines philosophischen Landpredigers, 1799

  • Natur- und Erntepredigten, 1803

  • Neues Communionbuch für Bürger und Landleute zur Belehrung und Selbstprüfung, sowohl vor der allgemeinen als Privatbeichte, 1806

  • Anmerkungen und Abhandlungen philosophischen und philologischen Inhalts über Ciceros Bücher von der Natur der Götter, Leipzig o. J