Johannes Tribbechow

Pseudonym

(Schreibweisen)
Johannes Tribbechov
Johannes Tribbechovius

Rubriken

Lieder, theologische Schriften

Biographie

*4.10.1677 in Gotha; † 31.3.1712 in Tennstedt; Sohn von Adam Tribbechow; Studium der Philosophie in Halle/Saale, ab 1698 in Jena; Erwerb des Magistergrades; Adjunkt der philosophischen Fakultät der Universität Jena; 1702 Mitglied des Collegium Orientale; 1705 außerordentlicher Professor der Philosophie in Halle/Saale; 1707 Hofprediger von Prinz Georg von Dänemark in London; 1710 Propst des Klosters Unser Lieben Frauen in Magdeburg; Aufenthalt in Halle; lebte zuletzt in Tennstedt.

Werke

  • De Emphasibus Scripturae, 1698

  • De vita et scriptis Clementis Alexandrini, 1706

  • The Christian Traveller..., London 1710

  • Neues Gebet-Buch. In fünff Theile abgefasset..., 1711