Andreas Toppius

Pseudonym

(Schreibweisen)
Andreas Topp
Andreas Topf

Rubriken

Chronik, Stadt- und Regionalkunde, Lyrik, Erbauungsliteratur

Biographie

* 6.4.1605 in Sondershausen; † 1677; eig. Andreas Topf; Sohn eines Tuchmachers; Besuch der Lateinschule; ab 1626 Studium der Theologie in Wittenberg, ab 1629 in Rinteln; Pfarrer in Rohnstedt; 1638 wurde er Pfarrer in Wenigentennstedt; Verfasser von Sachbüchern; nach der Zerstörung Wenigentennstädts im Dreißigjährigen Krieg ab 1677 Pfarrer in Tennstedt.

Werke

  • Fundamenta Chronologiae, Erfurt 1641

  • Senectutis Recreatio, Erfurt 1641

  • Der Christenheit unlaugbare Schuldigkeit/ Daß man die Prediger und Schuldiener nicht sol lassen Betteln gehen, Erfurt 1641

  • Antiqua Fides De Principio Theologiae, seu De Articulo Scripturae Sacrae. Ex Gratiani canonibus, contra Bellarmini aliorumq[ue] Pontificiorum novitates, haereses & seductiones, ut suo illi iugulentur gladio, prodire iussa, Erfurt 1641

  • Apophthegmata & Symbola Brunsvicensia & Lunaeburgensia, Des Hochlöblichen Fürstlichen Hauses Braunschwig Vnd Lüneburg Denckwürdige kurtze Reden und Sprüchen, Braunschweig 1652

  • Beschreibung der Städte Giessen Und Darmstadt, um 1655

  • Historia Des Ampts und Dorffs Grossen Vargila, Arnstadt 1657

  • Beschreibung der Stadt Greussen, 1658

  • Verzeichnüsz Etlicher Sachen der Herrschafft Tonna, Erfurt 1658

  • Antiquiteten Der Stadt Ortruf, Erfurt 1658

  • Beschreibung Der Städte und Flecken der Graffschafft Schwartzburg, Erfurt 1658

  • Der Hochwohlgebornen Graffen Des Schwartzburgischen Stammes Reisen in frembte und weitabgelegene Lande, Erfurt 1659

  • Historie der Stadt Eisenach, ca. 1660

  • Beschreibung der Stadt. Sonderhausen, um 1660

  • Gebesee und Trettenburg, Erfurt 1661

  • Die Städte Weissensee, Kindelbrücken und das Dorff Straußfurt, Erfurt 1662

  • Beschreibung der Städte Frideberg Gelnhausen und Wetzlar, ca. 1660

  • Historische Beschreibung des Fürstlichen Schlosses und Stadt Altenburg im Osterland, 1668