Wilhelm Ernst Tentzel

Rubriken

Geschichte, Numismatik

Biographie

* 11.7.1659 in Greußen; † 17.11.1707 in Dresden; Sohn eines Geistlichen; Kindheit und Jugend in Arnstadt; ab 1677 Studium der Theologie, Philologie und Geschichte in Wittenberg; 1683 Adjunkt der Philosophischen Fakultät ebenda; Lehrer am Gothaer Gymnasium; ab 1692 im Dienst Herzog Friedrich II. von Sachsen-Gotha-Altenburg; Leiter des fürstlichen Münzkabinetts; 1694 Berufung zum Hofhistoriographen der ernestinischen Herzöge in Gotha; Beschäftigung mit dem 1695 bei Tonna gefundenen Waldelefanten; 1702 im Dienst August des Starken; Königlicher Rat in Dresden; Königlicher und Kurfürstlicher Historiograph und Archivar ebenda; 1703 Verlust aller Ämter; lebte bis zu seinem Tod verarmt in Dresden.

Werke

  • (Auswahl)

  • De proseuchis Iudaeorum, 1682

  • De proseuchis Samaritanorum, 1682

  • Dissertatio de ritu lectionum sacrarum, 1685

  • Varia eruditorum Judicia de Symbolo Athanasiano, 1687

  • Monatliche Unterredungen. Einiger Guten Freunde. Von Allerhand Büchern und anderen, annehmlichen Geschichten. Allen Liebhabern der Curiositäten. Zur Ergetzligkeit und Nachsinnen herausgegeben, 1689-1698

  • Exercitationes selectae, 1692

  • Epistola de sceleto elephantino, 1696

  • Chur- und Fürstlicher Sächsischer Geschichts-Calender, 1697

  • Discours von der Erfindung der Buchdrucker-Kunst in Teutschland, 1700

  • Römhildische Gedächtnis-Säule 1700

  • Bericht von den Jubelfesten der Juden, Römer, und Christen, 1700

  • Supplementa historiae Gothanae, 1702

  • Saxonia Numismatica oder Medaillen-Cabinet von Gedächtniß-Müntzen und Schau-Pfennigen..., 1705

  • Miscellanea ecclesiastica sive historia literaria, 1708

  • Saxonia numismatica lineae Ernestinae et Albertinae, Gotha 1705–1714