Johannes Major

Rubriken

Lyrik, Theologie

Biographie

* 26.12.1564 in Reinstädt bei Kahla; † 4.1.1654 in Jena; eig. Johannes Groß; Sohne eines Bauern; 1574 Schulbesuch in Weimar und Orlamünde; Kurrendesänger; Aufnahme in die Kantorei; Mitglied der fürstlichen Kapelle in Weimar; ab 1581 Schulbesuch in Stettin, Kolberg und Hof; ab 1584 Studium der Theologie in Jena; Stellung als Hofmeister; 1592 Diakon in Weimar; 1605 Berufung als Superintendent nach Jena durch Herzog Johann III. von Sachsen-Weimar; 1611 Professur für Theologie in Jena; 1612 Dr. theol.; mehrmals Rektor der Jenaer Akademie; mehrfach Dekan der theologischen Fakultät der Jenaer Universität.

Werke

  • Oratio poetica, 1588

  • Etliche Lehren und trostreiche Schriften und Erklärung fürnehmster Artikel christlicher Lehre, 1588

  • Postilla poetica, Zerbst 1607

  • Judicium de acatholicorum credendi regula castigatum, Jena 1630

  • Speculum exemplorum, 1635