Frank Töppe

Rubriken

Lyrik, Prosa, Essay, Kinderliteratur, Science Fiction, Hörspiel

Biographie

* 2.6.1947 in Bleicherode; † 8.8.1997 in Meerbusch bei Düsseldorf; Schriftsteller, Grafiker; Studium der Wirtschaftswissenschaften; 1973 Dr. oec.; mehrjährige Forschungstätigkeit; 1976-1978 Verlagslektor; ab 1978 freiberuflicher Schriftsteller und Grafiker; 1983 Übersiedlung in die Bundesrepublik Deutschland; lebte in Meerbusch.

Werke

  • Regen auf Tyche, Berlin 1978

  • Der grüne Tuul. Ein Bilderbuch, Berlin 1980

  • Tiefe des Ortes oder zukünftige Topographie des herzynischen Waldes, 1984

  • Ein Gastmahl Goethes. Vor mehreren Jahren gegeben oder die Verfluchung der Ökonomie, mit Stephan Stüttgen, Meerbusch-Büderich bei Düsseldorf 1986

  • Das Geheimnis des Brunnens. Versuch einer Mythologie der Märchen. 4 Bde., 1985–1990

  • Im Zeichen der drei goldenen Haare, 1993

  • Worte in Prosa – Formen in Graphit, mit Holger Runge, 1994

  • Der Schatten des Gelb. Notate am Stalten, 1995

  • Versuch erster Wohnung, 1996

  • Vier Blüten trägt der Hibiskuszweig, 1996

  • Niederungen, 1996

  • Weissgefallen, 1996

  • Das Jahr, 1997