Salomon Glaß

Pseudonym

(Schreibweisen)
Salomon Glassius

Rubriken

theologische Schriften, Sittengeschichte

Biographie

* 20.5. 1593 in Sondershausen; † 27.7.1656 in Gotha; 1609 Studium der Theologie und Philosophie in Jena und Wittenberg; 1617 Magister; 1619 Adjunkt der philosophischen Fakultät der Universität Jena; 1621 Professor in Jena; 1625 Superintendent in Sondershausen; 1626 Dr. theol.; 1638 Professor der Theologie in Jena; 1640 Generalsuperintendent und Konsistorialassessor in Gotha.

Werke

  • (Auswahl)

  • Institutiones grammaticae hebraeae, 1623

  • Philologia Sacra, 5 Bde., 1623-1636

  • Onomatologia messiae prophetica, 1624

  • Meditationes sacrae, 1836

  • Prophetische Spruch-Postill, 4 Bde., 1642-1634

  • Gründlicher Bericht Von allen nothwendigen Artickelen [!] oder Stücken der allein seligmachenden Evangelischen Religion, Daraus vermittelst Göttlicher Verleihung dieses zu lernen und in Ubung zu bringen, Gotha 1643

  • Mosaischer Lehr- und Geschicht-Kern und Auszug oder Heilsame
    Ebrietatis Infamia. Gründlicher Bericht Von der schändlichen und hochschädlichen Sünde der Trunckenheit, Gotha 1645

  • Christologia mosaica ut christologia Davidica, et onomatologia messiae prophetica, 1648

  • Biblisches Hand-Büchlein, 1651

  • Christliche Anfechtungsschule ..., 1652

  • Bescheidenes unvorgreiffliehes und gründliches Bedencken über die unter etlichen Chursächsischen und Helmstädtischen Theologen entstandenen Strittigkeiten, 1622