Johannes Gallus

Rubriken

Lyrik, Prosa, theologische Schriften

Biographie

* um 1525 in Erfurt; † 27.6.1587 in Erfurt; ab 1554 Studium der Theologie in Erfurt; 1559 Erwerb des Magistergrades; 1563 Prediger in Weimar; 1567 Pastor der Erfurter Reglerkirche; 1569 Rektor der Universität Erfurt; 1572 Professor der Theologie; 7. Senior der Universität

1572 wurde er Professor der Theologie und drei Jahre später 7. Senior. 1580 unterschrieb er die Formula pacificationis.

1578 erschien die von ihm verfasste Hymnensammlung. Er verfasste außerdem ein poetisches Enchiridion, zwei Bände mit Epigrammen und eine Grabschrift für Philipp Melanchthon.

Werke

  • Carminum liber, Erfurt 1571

  • Intimationum liber. Additae sunt Elegiae quatuor ab amicis in Rectoratu scriptae, 1571

  • Laienpredigt vom heiligen Abendmahl, 1577

  • Hymnorurn Tiber, 1578

  • Pietatis christianae Enchiridion poëticum, 1578

  • Doctrinae de Coena Domini simplex methodus loco confessionis edita, 1578, dt. u.d.T. Erklärung von dem hochwürdigen Sacrament des wahren Leibs und Blutts Christi, sammt Erklärung etlicher nothwendiger Fragen 1578

  • Eine christliche tröstliche Predigt von Engeln, 1579

  • Synopsis hoc est enarratio brevis psalmi XVI..., Beitr., 1580