Karl Heinz Weber

Pseudonym

Gerd Geerth

Rubriken

Prosa, Kriminalliteratur

Biographie

* 20.2.1928 in Bleicherode; † 23.5.1986 in Eichwalde bei Berlin; Sohn eines Schlossers; 1949-1952 Studium der Volkswirtschaft in Jena und Berlin; Dipl. oec.; bis 1959 Mitarbeiter der Staatlichen Plankommission der DDR; 1959-1962 Lektor im Verlag "Die Wirtschaft"; ab 1963 freiberuflicher Schriftsteller; lebte in Eichwalde bei Berlin.

Werke

  • Der Mann aus Zimmer 11, 1959

  • Täter und Opfer, 1960

  • Verbrechen um die UR 3, 1961

  • Mord mit kleinen Hindernissen, Roman, 1964

  • Verhängnisvolles Schweigen, 1964

  • Kreuz und Galgen, Roman, 1965

  • Der Fall Erika Grolle, Roman, 1966

  • Die Juwelenbande, 1967

  • Das Souvenir aus Artopol, Roman, 1967

  • Auf lange Sicht, Roman, 1971

  • Der Mordfall Sylvia Coument, Roman, 1972

  • Museumsräuber, 1976

  • Tödlicher Tausch, Roman, 1978

  • Auch Tote haben einen Schatten, 1980

  • Illusionen, 198o

  • Morddrohung,1981

  • Operation Müll, 1982

  • Ein weißer Peugeot, 1982