Max Trümpelmann

Rubriken

Lyrik, Prosa, Stücke

Biographie

* 4.6.1870 in Friedrichswerth bei Gotha; † 1.9.1926 in Neuhaldensleben; Komponist und Schriftsteller; Sohn des Kirchenmusikers und Dichters August Trümpelmann; Schüler am Leipziger Konservatorium; Studium der Theologie; Pfarrer in Eigenrieden bei Mühlhausen, später in Neuhaldensleben.

Werke

  • Waldeszauber, Meiner lieben Heimat Thüringen! Gedichte, 1907

  • Das Choralmelodienbuch der Provinz Sachsen. Eine musikkritische Studie, 1908

  • Johann Sebastian Bach und seine Bedeutung für die Choralkomposition unserer Zeit, 1909

  • Thomas Münzer. Drama aus der Zeit des Bauernkrieges in 3 Akten, 1913

  • Die Martinsklause, Stück, Suhl 1925