Karl Leineweber

Rubriken

eichsfeldische Mundart; Prosa

Biographie

* 3.2.1911 in Steinbach b. Worbis; † 14.06.1997 in Kassel; Immobilienmakler; 1928 Gründung der Kommanditgesellschaft Leineweber Immobilien in Kassel; 1985 Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland; lebte in Kassel.

Werke

  • De Mustkrickn. Ein Bittel vull Eichsfalder Schnurren, Heiligenstadt 1948

  • Bunt ausgewählte Gedichte, Kassel 1978

  • Des Menschen Lebensjahre in den Dezennien von 10 bis 100, 1980

  • Anthologie letzter Lyrik, 1983

  • Heitere und kriminelle Berufe-Arten, 1984

  • Aphorismen der Liebe, 1980

  • Faellgieker vum Eichsfaelle, 1986

  • Der Frauen Lebensjahre in den Dezennien von 10 bis 100, 1986

  • Wullme mohl en Muhl vull storjen. Wies frijjer worr un hidde äss, Heiligenstadt 1988

  • Weggewergg. Schnurren in Kasseler Mundart, mit Schorsche Witten, Guldensberg-Gleichen 1989

  • Daheime uff m Eichsfaelle. Eichsfelder Schnurren, 1992

  • Enn Jubiläumsbericht us Volkstumssicht. Elfhundert Johre Eichsfaeld, Heiligenstadt 1997

  • Uhlnfaddern. Gereimtes und Mundartliches aus Steinbach, Heiligenstadt 2001