Walter Kramer

Rubriken

Drama, Prosa, Sprachwissenschaft

Biographie

* 17.3.1892 in Eisenach; † 10.9.1956 in Münster; Sohn eines Schuhmachers; Lehrer; Soldat im Ersten Weltkrieg; Studium der Philosophie, Pädagogik und Germanistik in Jena; 1929 Dozent an der Universität in Jena; Professor; um 1939 Professor an der Hochschule für Lehrerbildung in Cottbus; nach 1945 Professur an der Pädagogischen Hochschule für Landwirtschaft Wilhelmshafen.

Werke

  • Revolution als Rassenkampf, 1919

  • Heimgang in Flandern,1934

  • Die heiligen Nächte, 1937

  • Der Hof der Kindheit, 1938

  • Heinrich von Plauen, Schauspiel, 1939

  • Gestaute Flut, Roman, 1941

  • Die großen Stufen, 1943

  • Johann Sebastian, Roman, 1950

  • Goethe und Bach. Ein Rückblick und eine Besinnung auf die geistige Situation unserer Zeit, 1951

  • Der kluge Richter. Ein lustiges Spiel, frei nach Johann Peter Hebel, 1951

  • Der Tod auf Schreckenfels oder Blondelin und Edelgardine. Ein blutig schaurig trauriges Ritterdrama, 1951

  • Der betrogene Zecher. Ein lustiges Spiel nach Johann Peter Hebel, 1952

  • Die weiße Rose der Prärie. Ein lustiges Indianerspiel für Jungen, 1953

  • Johannes Wagenseil aus Saaz, 1961

  • (Fachschriften, Auswahl)

  • Von der Mundart zur Hochsprache. Sprachkunde und Sprachlehre für Thüringer und Sachsen, mit 0tto Kürsten, 1935

  • Wir lernen gutes Deutsch, mit Otto Kürsten und Kurt Kohler, 1936-1937

  • H. Hesses "Glasperlenspiel" und seine Stellung in der geistigen Situation unserer Zeit, 1949

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort