Margarete Jähne

Rubriken

Prosa, NS-Propaganda

Biographie

* 29.6.1883 in Schönbach b. Löbau; † 16.6.1939 in Weimar; Schriftstellerin in Berlin, lebte ab 1938 in Weimar.

Werke

  • Heckenrose. Erzählung für junge Mädchen, 1920

  • Von der Pflugschar in den Hörsaal. Schicksale eines deutschen Landmädchens, 1920

  • Frau Irmela und ihre Kinder 1922

  • Die Noten des Herrn Kantor und andere Kindergeschichten, 1922

  • Wie Fritz auf die Fürstenschule kam, 1923

  • Die Kinder Eisentraut. Eine Geschichte aus dem deutschen Volks -und Familienleben, 1924

  • Der kleine Robert, 1925

  • Baumeister Gottes. Blätter aus dem kurbrandenburgischen Bilderbuch des 17. Jahrhunderts, 1926

  • Das Herz des jungen Johann Sebastian,1928

  • Irrglanz aus Amerika. Eine Geschichte aus dem Berliner Volksleben, 1928

  • Deutsche Frau in Südwest, 1932

  • Die drei Tirallakinder. Erzählung für die Jugend, 1934

  • Kleine Hitlermädel, 1934

  • Dom im Arbeitsdienst, 1935

  • Die Passion des Johann Sebastian Bach. Eine kleine Erzählung, 1935

  • Geheimnis um Erlenbruch, 1936

  • Annemarie und Peter, 1936

  • Deutsche Frau in Südwest. Den Erlebnissen einer Farmersfrau im heutigen Afrika nacherzählt, 1937

  • Das Haus im Urwald, 1937

  • Verpflanzte Menschen. Zwölf Nachkriegsjahre einer deutschen Mutter in Südamerika, 1939

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort