Margarete Jähne

Rubriken

Prosa, NS-Propaganda

Biographie

* 29.6.1883 in Schönbach b. Löbau; † 16.6.1939 in Weimar; Schriftstellerin in Berlin, lebte ab 1938 in Weimar.

Werke

  • Heckenrose. Erzählung für junge Mädchen, 1920

  • Von der Pflugschar in den Hörsaal. Schicksale eines deutschen Landmädchens, 1920

  • Frau Irmela und ihre Kinder 1922

  • Die Noten des Herrn Kantor und andere Kindergeschichten, 1922

  • Wie Fritz auf die Fürstenschule kam, 1923

  • Die Kinder Eisentraut. Eine Geschichte aus dem deutschen Volks -und Familienleben, 1924

  • Der kleine Robert, 1925

  • Baumeister Gottes. Blätter aus dem kurbrandenburgischen Bilderbuch des 17. Jahrhunderts, 1926

  • Das Herz des jungen Johann Sebastian,1928

  • Irrglanz aus Amerika. Eine Geschichte aus dem Berliner Volksleben, 1928

  • Deutsche Frau in Südwest, 1932

  • Die drei Tirallakinder. Erzählung für die Jugend, 1934

  • Kleine Hitlermädel, 1934

  • Dom im Arbeitsdienst, 1935

  • Die Passion des Johann Sebastian Bach. Eine kleine Erzählung, 1935

  • Geheimnis um Erlenbruch, 1936

  • Annemarie und Peter, 1936

  • Deutsche Frau in Südwest. Den Erlebnissen einer Farmersfrau im heutigen Afrika nacherzählt, 1937

  • Das Haus im Urwald, 1937

  • Verpflanzte Menschen. Zwölf Nachkriegsjahre einer deutschen Mutter in Südamerika, 1939