Fritz Fuldner

Rubriken

Lyrik, Prosa

Biographie

* 1.3.1860 in Heiligenstadt; † 15.5.1928 in Göttingen; Sohn eines Rechtsanwalts; Studium der Rechte in Heidelberg, Leipzig und Berlin; Gerichtsreferendar in Stendal, Ellrich, Nordhausen u. Naumburg, ab 1891 Rechtsanwalt und Notar in Duderstadt; ab 1899 Rechtsanwalt in Göttingen; 1910 Justizrat; lebte zuletzt in Göttingen.


Werke

  • Knospender Frühling, Quedlinburg 1893

  • Schneewittchen, Märchenspiel, Heiligenstadt 1900

  • Die Hochzeitsreise, Dresden 1906

  • Ein Kampf um Gott. Lieder aus dem Lebensbuche eines Befreiten, Heidelberg 1909

  • Bürgers und Mollys Sommernachtstraum im Bremkertal, 1913

  • Eichsfelder Kriegslied, Heiligenstadt 1914

  • Heimatidylle, Ged., Göttingen 1918

  • Auf den Bergen die Burgen, Schauspiel, 1919

  • Das Haus der Königin und andere Novellen, Heiligenstadt 1922

  • Alternd Herz, Gedichte, Heiligenstadt 1925