Gottlob Nathanael Fischer

Rubriken

Lyrik, Prosa

Biographie

* 12.1.1748 in Graba bei Saalfeld; 20.3.1800 in Halberstadt; Sohn eines Pfarrers; Studium in Halle; ab 1769 Lehrer in Halle/Saale; 1775 Rektor der Martinsschule in Halberstadt; 1783 Lehrer an der Halberstädter Domschule; 1800 Konsistorialrat; ab 1780 Herausgeber der "Halberstädtischen gemeinnützigen Blätter".

Werke

  • Geheime Briefe eines reisenden Engländers über die Bayerischen Angelegenheiten, 1778

  • Olavides und Rochow, 1779

  • Zwey Schulreden, 1783

  • Frey müthige Blätter für Freunde der Toleranz, Aufklärung und Menschenverbesserung, 1783-1784

  • Von der Halberstädtischen Domschule, 1783-1790

  • Florilegium latinum anni aerae Christianae, 1786

  • Die Huldigung des Herzens, 1786

  • Über Friedrich des Einzigen Tod, 1786

  • Friedrich, der Beschützer der Wissenschaften, 1786

  • Trauerfeyer zu Friedrich des Einzigen Gedächtnis..., 1786

  • Calendarium Musarum latinum anni 1786

  • Friedrich, der Schutz der Freyheit. Ein Hymnus..., 1788

  • Parodien auf die Xenien. Ein Körbchen voll Stachelrosen, den Herren Goethe und Schiller verehrt, mit erläuternden Anmerkungen zum Verstande der Xenien, 1797

  • Huldigung freyer Liebe von Stadt und Fürstenthum Halberstadt, 1798

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort