August Richard Eulhardt

Rubriken

theologische Schriften, Prosa

Biographie

* 23.2.1721 in Altenburg; † 18.2.1797 verm. in Nordhausen; Studium in Altenburg und Leipzig; 1744 Magister der Philosophie in Erlangen; 1744 Diakonus der Peterskirche in Nordhausen; 1749 Prediger in Nordhausen; Administrator des Waisenhauses.

Werke

  • Schriften: Die nöthige Vorsicht eines Christen in Ansehung der Gelübde, 1748

  • Kann man jemand todt beten? 1750

  • Die Gränzen der obrigkeitlichen Macht in Ansehung der Kirche Gottes, 1751

  • Das Beichtgeld, ein Anstoß vieler Christen, 1752

  • Die Bürde und Würde eines wahren Rechtsgelehrten, 1753

  • Der schöne Bau im Himmel, 1753

  • Die lustige Stadt Gottes an ihrem Friedensfeste, eine Predigt zum Gedächtnis des Religionsfriedens, Nordhausen 1755

  • Etwas vom Schweigen im Kriege 1759