Johann Christian Theodor Eckart

Rubriken

Erbauungsliteratur, Stadt- und Regionalgeschichte, Lyrik, Prosa

Biographie

* 9. 10.1828 in Nordhausen; † 9.3.1893 in Nörten-Hardenberg; 1851 Tätigkeit in der Brüderanstalt Neinstedt/Harz; 1854 Vorsteher des Knabenrettungshauses in Schönebeck; 1867 Inspektor der gräflich Hardenbergschen Waisenanstalt in Nörten-Hardenberg.

Werke

  • (Auswahl)

  • Die Arbeit als Erziehungsmittel, 1875

  • Naturgeschichtsbilder, 1879

  • Kreuzweg und Himmelgarten. Eine Ostergabe, 1884

  • Hardenberg. Beschreibung und Geschichte des alten Bergschlosses, 1887

  • Efeuranken, Gedichte, 1887

  • Erzählungen, 1888

  • Bilder und Sagen aus dem Neckarthal, 1888

  • Für die Hausgemeinde, 1889

  • Burg Scharzfels in Geschichte und Sage, 1890

  • Der Grund unserer Hoffnung. Ein Erbauungsbuch, 1890

  • Geschichte des Klosters Huysburg, 1890

  • Gottlieb Heldmann, 1890

  • Zwei Weihnachtsabende, Erz., 1890

  • Erinnerungen an Friedrich Wilhelm IV. von Preußen, 1891

  • Durch Glauben zum Frieden, 1893

  • Geschichte Südhannoverscher Burgen und Klöster, 1894

  • Aus der Arbeit der inneren Mission, 1894

  • Andreas Kremser. Ein Lebensbild aus der Brüdergemeine, 1895

  • Gedenkblätter aus der Geschichte der ehemaligen freien Reichsstadt Nordhausen, 1895

  • Kleine Erzählungen und Skizzen für das christliche Haus, 1895

  • Geistliche Dichtungen und Lieder, 1895

  • Ein Diakonenleben. Leben und Werk Theodor Eckarts, von ihm selbst erzählt, Querfurt 1911