Johannes Cuno

Rubriken

Lyrik, Theologie, Grammatik

Biographie

* 1555 in Erfurt; † 1598 in Calbe/ Saale; Studium in Erfurt; 1572 Baccalaureus, 1574 Magister; Studium der Theologie in Jena; 1576 Konrektor am Gymnasium in Mühlhausen; 1577-1587 Pfarrer in Horsmar, Hemleben, Bindersleben; 1587 Amtsenthebung; 1590 Lehrer in Eisleben; 1592 Rektor in Calbe; 1594 Diakon der Stadtkirche in Calbe; starb 1598 an den Folgen der Pest.

Werke

  • Grammatica Hebraea ad usum scholarum, 1590

  • Trostpredigt aus dem lieblichen Spruche der Offenbarung S. Johannis, 1477

  • Christliche Erinnerung aus Gottes Worte von den Pocken, 1582

  • Ein schön christlich Action. Von der Geburt und Offenbarung unseres Herrn und Heylandts Jesu Christi, Weihnachtsspiel, 1595

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort