Johannes Cuno

Rubriken

Lyrik, Theologie, Grammatik

Biographie

* 1555 in Erfurt; † 1598 in Calbe/ Saale; Studium in Erfurt; 1572 Baccalaureus, 1574 Magister; Studium der Theologie in Jena; 1576 Konrektor am Gymnasium in Mühlhausen; 1577-1587 Pfarrer in Horsmar, Hemleben, Bindersleben; 1587 Amtsenthebung; 1590 Lehrer in Eisleben; 1592 Rektor in Calbe; 1594 Diakon der Stadtkirche in Calbe; starb 1598 an den Folgen der Pest.

Werke

  • Grammatica Hebraea ad usum scholarum, 1590

  • Trostpredigt aus dem lieblichen Spruche der Offenbarung S. Johannis, 1477

  • Christliche Erinnerung aus Gottes Worte von den Pocken, 1582

  • Ein schön christlich Action. Von der Geburt und Offenbarung unseres Herrn und Heylandts Jesu Christi, Weihnachtsspiel, 1595