Otto Gillen

Pseudonym

Otto Gillen-Godesberg

Rubriken

Lyrik, Prosa, Essay

Biographie

* 26.10.1899 Greiz; † 27.2.1986 Karlsruhe; Kindheit und Jugend in Bad Godesberg; 1920 Eintritt in das Gardeschützen-Bataillon in Berlin-Lichterfelde; 1922-1925 Studienreisen; 1926-1929 Studium der Geschichte, Philosophie, Germanistik, Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte in Köln und Kiel; 1929 Dr. phil.; Privatgelehrter in Stuttgart; 1930- 1940 Theater- und Kunstkritiker; 1941-1942 Dozent an der Kunstakademie in Stuttgart; 1943-1946 Soldat im Zweiten Weltkrieg, Kriegsgefangenschaft; 1948-1973 Feuilletonchef der "Badischen Neuesten Nachrichten"; Mitarbeiter am Reallexikon der deutschen Kunstgeschichte und am Lexikon der christlichen Ikonographie; lebte ab 1946 in Karlsruhe.

Werke

  • Nächte, Ged., 1932

  • Die blaue Stunde, Ged., 1933

  • Goslar und der Harz. Ein Heimatbuch, 1934

  • Gesang der Liebe, Ged., 1937

  • Maria am Spinnrad. Legenden aus dem Leben unseres Herrn und Heilands und seiner lieben Mutter, 1937

  • Bruder Heinrich. Des Seusen mühsame und selige Wanderwege zwischen Konstanz und Köln, 1946

  • Der Kreis, Ged., 1952

  • Allen, die an Gräbern stehen, 1956

  • Die singende Schöpfung. Ein Psalter unserer Zeit, 1957

  • Mutterliebe aber bleibt, 1957

  • Mit der Kirche durch das Jahr. Alle Tage bis ans Ende, 1957

  • Maria - Frau der Frauen. Marienleben, 1957

  • Licht in die Krankenstube, 1957

  • Am Ufer der Dinge, Ged., 1958

  • Die bunte Kugel. Dreizehn Erzählungen, 1959

  • Alles Schöne ist ein Gleichnis. Gedichte und Prosa, mit K. Jud, 1959

  • Lebenskreise, Ged., 1959

  • Durch die Liebe der Menschen leuchtet die Liebe Gottes. Eine Gabe, 1959

  • Bleibender Reichtum, Ged., 1961

  • Spuren, Ged., 1961

  • Zwischen Himmel und Abgrund. Der Weg des Menschen in unserer Zeit. Gedanken, Erkenntnisse, Wahrheiten, 1963

  • Erfülltes Frauenleben. Ein Dankesgruß an die Mütter, die Schwestern, an alle selbstlos Dienende, 1964

  • Die Vase, 1964

  • Aus Tiefen steigt mir Bild um Bild. Ein Buch der Erinnerung, 1969

  • Benno Huth, 1973

  • Immer ist Verkündigung, 1974

  • Mensch im Spiegel. Meditationen, Gedanken, Erfahrungen, 1974

  • Die offene Stunde, Ged., 1974

  • Ruhn im Frieden seiner Hände. Ein Trostbuch des Trauernden, 1975

  • Blind sind die Liebenden. Novelle einer Ehe, 1976

  • Gott in allem finden. Meditationen und Gebete, 1976

  • Brannte nicht unser Herz. Außersinnliche Wahrnehmungen in christlicher Sicht, 1979

  • Alles kreist um die Mitte. Gedichte aus sechs Jahrzehnten, 1980

  • Immer kann ich dich ahnen. Gespräche mit Gott, 1981

  • ... nichts als Lobgesang, 1982

  • Damit einer vom anderen lerne. Vom guten Miteinander, 1983

  • Der Mystiker vom Bodensee. Heinrich Seuses Reise von Konstanz nach Köln, 1984

  • Himera. Lose Blätter einer Liebe, 1984

  • Der Mensch in Gottes Hand, 1984

  • Wer noch staunen kann, 1990

  • Ich will das Lied der Liebe singen. Feldpostbriefe an meine Braut 1943-1946, 1999

  • Vom Ewigen in der Zeit. Aphorismen aus den Werken v. Otto Gillen zum 100. Geburtstag des Dichters am 26.10.1999, Auswahl von Hild Schütt, 2000