Carl Philipp Emanuel Bach

Rubriken

Prosa, Musikliteratur

Biographie

* 8.3.1714 in weimar; † 14.12.1788 in Hamburg; Sohn von J. S. Bach; Lateinschule in Köthen; Besuch der Thomasschule in Leipzig; Studium der Rechte in Frankfurt am Main; 1738 Berufung an den Hof des Kronprinzen Friedrich von Preußen; 1741 Kammercembalist; Bekanntschaft mit Lessing und Gleim; Kontakt zu literarischen Zirkeln in Berlin; 1768 Musikdirektor und Kantor in Hamburg.

Werke

  • Versuch über die wahre Art das Clavier zu spielen, mit Exempeln und 18 Probe-Stücken in sechs Sonaten erläutert, 1753 / Zweyther Theil, in welchem die Lehre von dem Accompagnement der freyen Fantasie abgehandelt wird, 1762

  • Briefe von Carl Philipp Emanuel Bach an Johann Gottlob Immanuel Breitkopf und Johann Nikolaus Forkel, hg. E. Suchalla, 1985