Jakob Carpov

Rubriken

Lyrik, Prosa

Biographie

* 29.9.1699 in Goslar; † 1768 in Weimar; Sohn eines Konrektors; Studium der Philosophie in Halle/Saale und Jena; 1737 Rektor des Gymnasiums in Weimar; ab 1742 Professor für Mathematik; ab 1745 Direktor des Weimarer Gymnasiums.

Werke

  • Die standhafte Glückseligkeit des Weimarischen Fürstenthums. Ein Programm in Versen, 1741

  • Die glückselige Einsamkeit, 1743