Paul Bräunlich

Rubriken

Prosa

Biographie

* 19.6.1866 in Hohenölsen; Studium der Theologie in Jena und Berlin; Pfarrer; Generalsekretär des Evangelischen Bundes; lebte zuletzt in Bad Sulza.

Werke

  • Bilder aus dem Heiligen Lande, 1898

  • Meine Ausweisung aus Österreich, 1905

  • Leo Taxils Teufelsschwindel. Die Folgen einer päpstlichen Enzyklika, 1910

  • Mein Kriegsfreiwilliger. Briefe und Tagebuchblätter eines in Rußland gefallenen deutschen Studenten, hg. von seinem Vater, 1915

  • Kurländischer Frühling im Weltkrieg. Persönliche Eindrücke, 1917

  • Rumänische Stimmungsbilder, 1920

  • Leo Taxils weltgeschichtlich denkwürdige Schelmenstreiche, 3 Bde., 1924-1926