Eckhard Witter

Rubriken

itzgründische Mundart, Herausgaben, Sammlungen

Biographie

* 21.2.1943 in Oberneubrunn b. Ilmenau, 1963-1967 Studium am Pädagogischen Institut Magdeburg, 1967-1993 Oberstufenlehrer für Deutsch und Geschichte in Gleichamberg/Grabfeld und Eishausen, gründete 1978 eine Kulturgruppe in Gleicherwiesen b. Hildburghausen, Mitglied der Arbeitsgruppe „Volksdichtung/Volkserzählung“ beim Kulturbund und der Akademie der Wissenschaften, 1986 Mitglied des Arbeitskreises Mundart, umfangreiche Vortragstätigkeit, umfangreiche Sammlung thüringer Sagen, lebt in Gleicherwiesen b. Hildburghausen.

Werke

  • Das Achtläuten. Sagen aus dem Hildburghäuser Land, Hildburghausen 1990

  • Fuhrmann Spörlein, Sagen aus dem Grabfeld und dem fränkischen Hügelland, Hildburghausen 1992

  • Thüringer Mundart, Beitr., hg. Heinz Sperschneider, Rudolstadt 1992

  • Die Ottermahlzeit. Sagen aus dem oberen Waldgebiet, Hildburghausen 1993

  • Sprüchklopfer. Gescheites und Blödes aus dem Hildburghäuser Land, mit M. Braungart u. M. Römhild, 1994

  • Das Schulmännle. Sagen aus Eisfeld und Umgebung, Hildburghausen 1995.

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort