Klaus Hermsdorf

Rubriken

Prosa, Literaturwissenschaft, Herausgaben

Biographie

* 16.6.1929 in Camburg b. Jena; † 16.3.2006 in Berlin; 1947 Abitur; 1948-1949 Pressereferent beim Rat der Stadt Gera; 1949-1950 Hilfsredakteur bei der Thüringischen Landeszeitung in Weimar; 1950-1954 Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Theaterwissenschaft in Berlin; ab 1954 Assistent bei Alfred Kantorowicz; ab 1959 Oberassistent am Germanistischen Institut der Humboldt-Universität Berlin; Dr. phil.; 1961-1964 Lektor für deutsche Sprache an der Universität Prag; 1967 Habilitation; 1968-1974 Dozent für deutsche Literaturgeschichte an der Humboldt-Universität Berlin; bis 1973 parallel Dozentur an der Universität Warschau; 1974 ordentlicher Professor für deutsche Literaturgeschichte in Greifswald; 1979-1994 Professur an der Humboldt-Universität in Berlin.

Werke

  • (Auswahl)

  • Kafka. Weltbild und Roman, 1961

  • Thomas Manns Schelme. Figuren und Strukturen des Komischen, 1968

  • Exil in den Niederlanden und in Spanien, Frankfurt am Main 1981

  • Literarisches Leben in Berlin. Aufklärer und Romantiker, 1987

  • Kafka in der DDR. Erinnerungen eines Beteiligten, hg. von Gerhard Schneider und Frank Hörnigk, Berlin, 2006

  • zahlreiche Herausgaben u.a. zum Werk Franz Kafkas