Hans Gerhard Gräf

Rubriken

Lyrik, Biographie, Herausgaben

Biographie

* 5.5.1864 in Weimar; † 20.12.1942 in Jena; Goetheforscher, Herausgeber und Schriftsteller; 1884-1891 Studium der Medizin und Naturwissenschaften, der Philologie und Kunstgeschichte in Jena und Berlin; 1892 Dr. phil.; 1892-1901 Mitarbeiter der Herzoglichen Bibliothek in Wolfenbüttel; 1898-1919 Mitarbeiter der "Sophien-Ausgabe" von Goethes Werken, widmete sich vor allem den Tagebüchern Goethes; 1905-1920 Mitarbeiter der "Großherzog Wilhelm Ernst Ausgabe"; 1909 Ernennung zum Professor; 1914-1921 Herausgeber des Jahrbuchs "Goethe" der Goethe-Gesellschaft in Weimar; 1921-42 Privatgelehrter in Jena; lebte ab 1920 in Jena.

Werke

  • Der "Sprachverderber" vom Jahr 1643 und die aus ihm hervorgegangenen Schriften, Diss., 1892

  • Lyrische Studien, Gedichte, 1898

  • Aus Schillers letzten Tagen, 1905

  • Gedanken über ein Carl-August-Museum in Weimar, 1908

  • Max Morris zum Gedächtnis. Persönliche Erinnerungen, 1919

  • Goethe, Skizzen zu des Dichters Leben und Werken, 1924

  • Sonne überall. Neue Gedichte, 1928

  • (Herausgaben)

  • Goethe und Schiller in Briefen von Heinrich Voss d. J., Briefauszüge in Tagebuchform, 1896

  • Goethe über seine Dichtungen, 9 Bde., 1901-1914

  • Aus Goethes Tagebüchern, 1908

  • Goethes Faust, Gesamtausgabe, 1909

  • Mercks Briefe an die Herzogin-Mutter Anna Amalia und den Herzog Carl August, 1911

  • Liebesgedichte Goethes, 1912

  • Der Briefwechsel zwischen Goethe und Schiller, mit A. Leitzmann, 1912

  • Goethes Briefwechsel mit seiner Frau, 2 Bde., 1916

  • Goethes Ehe in Briefen, 1922

  • Briefe und Tagebücher Goethes, 2 Bde., 1927