Paul Ritter

Rubriken

Prosa, Kolonialpolitik

Biographie

* 3.8.1887 in Kleinbrembach als Sohn eines Pfarrers; † 1968 in Johannesburg/Südafrika; Ausbildung als Tropenpflanzer an der Kolonialschule in Witzenhausen; ab 1905 Siedler in Deutsch-Südwestafrika, heute Namibia; 1930 Rückkehr nach Deutschland; Journalist beim "Völkischen Beobachter" und bei der "Deutschen Kolonialzeitung; Tätigkeit im kolonialpolitischen Amt in München; Kriegsberichterstatter in Norwegen und Finnland; ab 1950 in Südafrika; Versicherungsmakler; lebte zuletzt in Johannesburg in Südafrika.

Werke

  • Wie Eugen Frank sich Afrika eroberte. Eine Erzählung aus dem Leben, 1934, u.d.T. Lockende Ferne, 1938

  • Drei auf der Flucht. Ein abenteuerlicher Roman aus Deutsch-Südwest, 1935

  • Der Kampf um den Erdraum. Kolonien vom Altertum bis zur Gegenwart, 1935

  • Kolonien im deutschen Schrifttum, hg., 1936

  • Unvergessenes deutsches Land. Kolonialer Bilder-Atlas, 1936

  • Kurama katiti. Schicksal in Südwest, 1937

  • Die erste Besiedlung des Omaheke. Aus dem Leben erzählt, 1938

  • Afrika spricht zu dir. Selbsterlebnisse deutscher Kolonialpioniere, hg., 1938

  • Südafrika, 1955

  • Peter Lauronat, Roman, 1957