Fritz Albin Riebold

Rubriken

Lyrik, Prosa, Laienspiel, Herausgaben

Biographie

* 13.3.1888 in Zeulenroda b. Greiz; † 24.12.1968 in Stuttgart; Fabrikarbeiter, Lehre als Tapezierer; Wanderschaft als Geselle; um 1910 Kontakt mit der christlichen Pfadfinderarbeit in Stuttgart; Aufbau einer Pfadfindergruppe im CVJM in Sachsen; Ausbildung als Jugendpfleger; 1913 Heirat mit Olga Gruner, die sich für Frauengruppen bei den christlichen Pfadfindern engagierte; nach 1918 Wiederaufbau der Christlichen Pfadfinder (CP) in Sachsen; ehrenamtlicher, später hauptamtlicher Bundesführer der sächsischen CP; 1921 aktiv bei der Verbindung evangelischer Pfadfindergruppen zur Christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands (CPD), Mitwirkung an den "Neudietendorfer Grundsätzen", dem Gründungsdokument der CPD; ab 1937 mehrfache Verhaftung durch die Gestapo; nach 1945 evangelischer Pfarrer.

Werke

  • Gewissen und Wirtschaftskampf. Stimmen christlicher Jugend zur sozialen Frage, gesammelt u. hg., 1924

  • Wege zum Bruder. Bilder vom Kampf ums Volk, hg., 1925

  • Volk und Vaterland. Stimmen christlicher Jugend über ihre Stellung zu Volk und Vaterland, 1930

  • Vom Pfad des Jahres. Worte und Bilder vom Jahreslauf ausgewählt aus dem Schrifttum der christlichen Pfadfinderbewegung, Dresden 1925

  • Späherbuch: Ein zünftig Jungenbuch für die Fahrt ins deutsche Jugendland, Dresden 1930

  • Ein heilig Land. Bilder und Skizzen von der Palästinafahrt der Christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands, Plauen 1931

  • Gottesspuren, Gedichte, 1933

  • Am offenen Tor, Spiel, 1933

  • Erntezeit. Gedanken vom inneren Reifen, ca. 1933

  • Moses, ein Spiel um Hunger und Durst, Glauben und Gehorsam, um 1934

  • Legenden und Märchen, 1935

  • Muß eine sein gar hübsch und fein. Ein lustiges Märchenspiel, 1934

  • Hiob. Ein biblisches Verkündigungsspiel, 1947

  • Das Spiegelverbot, 1949

  • Vom Kreuz zur Krone. Besinnliche Wanderung vom Karfreitag bis Ostern, 1950

  • Der Morgenstern. Ein Epiphaniespiel, 1951

  • Kleines Krippenspiel, mit Olga Riebold, 1953

  • Das Wort im Bild. Frohe Botschaft in der Bildsprache der neuen Kunst. Eine Auswahl aus dem Kreuzkalender, Jena 1954

  • Christ ist erstanden. Ein Osterbrevier, 1961

  • Künstler unserer Zeit künden das Wort. Eine Anthologie biblischer Graphik, Berlin 1963

  • Auf unseren Pfaden, Gedichte, hg. Jochen Heiselbetz und Volker Krichbaum, Salzgitter 2003

  • Legenden und Märchen, Erzählungen, hg. Jochen Heiselbetz und Volker Krichbaum, Salzgitter 2003