Friederike Reinhardt

Pseudonym

Lina Reinhardt

Rubriken

Prosa, Spiele

Biographie

* 30.4.1770 in Arnstadt; † 11.11.1843 in Jena; geb. Wagner; Heirat mit einem Prediger, mit dem sie in der Ukraine lebte; nach dem Tod ihres Mannes Rückkehr nach Deutschland; lebte zuletzt in Jena; veröffentlichte ihre Bücher unter dem Namen Lina Reinhardt.

Werke

  • Frommer Jungfrauen Gemüthsleben, 2 Bde., 1832

  • Sinnpflanzen. Sechs Erzählungen für die Jugend, 1834

  • Kindertheater, bestehend in 18 kleinen dramatischen Belustigungen zur leichten Aufführung in Familienkreisen, 1834

  • Dramatische Kleinigkeiten, 1835

  • Cornelia. Eine belehrende und unterhaltende Zeitschrift für die Jugend beiderlei Geschlechts, 1835

  • Die graue Führerin junger Pilger und Pilgerinnen durch die Täler und über die Berge des Rheingaus, 1835

  • Die schönsten Märchen und Sagen des Rheins. Der Jugend erzählt, 1835

  • Vater Kindermann unter seiner Familie. Eine Reihenfolge kleiner Erzählungen, 4 Bde., 1835-1837

  • Der kleine Maître de Plaisir oder Der lustige Spielmeister für muntere Knaben und Mädchen, 1838

  • Festgabe in zehn neuen dramatischen Spielen für die deutsche Jugend, 1839

  • Der junge Seefahrer oder Gottfried Wellners Seereisen nach Jamaika und Java, 1840

  • Neues Kindertheater, 1841

  • Noth und Rettung am Lebensmorgen, Erz., 1841

  • Polterabend-Kaleidoskop oder Neues und Mannigfaltiges zu Spiel und Scherz an Polterabenden, 1841

  • Nachklänge des Evangeliums in Frauenseelen, 1842

  • Weihnachts-Tischchen mit Allerlei für gute Kinder, 1842

  • Kinder-Garten. Eine Monatsschrift die Jugend beiderlei Geschlechts, 3 H., 1842

  • Morgengrüße in 365 Sprüchen für sinnige Frauen und Jungfrauen, 1842

  • Stunden-Blumen. Eine Novellen-Reihe, 1843

  • Kinderlieder, 1845

  • Das Bild der Mutter, nebst fünf anderen Erzählungen für die Jugend, 1852