Oskar Ludwig Bernhard Wolff

Pseudonym

Plinius der Jüngste

Rubriken

Lyrik, Prosa, Herausgaben

Biographie

* 26.7.1799 in Altona (heute: Hamburg); † 13.9.1851 in Jena; Studium in Berlin und Kiel, Dr. phil; Tätigkeit als Lehrer und Musikkritiker in Hamburg;ab 1825 Tourneen als Improvisationskünstler durch Deutschland; 1827 Professur für Literatur an der Universität Jena; Tätigkeit als Redakteur verschiedener Journale; Bekanntschaft mit Heinrich Heine, Franz Liszt, Richard Wagner; lebte in Weimar und Jena.

Werke

  • Einhundert Contraste, Hamburg 1824

  • Beiträge für die Bühne, Hamburg 1824

  • Gedichte, Jena 1828

  • Erzählungen, 2 Bde., Jena 1828

  • Vitterion, Roman, Jena 1828

  • Mythologie der Feen und Elfen, 2 Bde., Weimar 1828

  • Theater der Hyndus, Weiamr 1828

  • Taten der Hyndus, 1829

  • Denkwürdigkeiten eines Hoflakaien. Bruchstücke aus dessen Tagebuch, Leipzig 1829

  • (Herausgaben)

  • Englische Dichtungen, Hamburg 1823

  • English Miscellanies. Lesebuch für Anfänger in der englischen Sprache, Weimar 1827

  • Französische Chrestomathie für die unteren Classen hoher Schulen, Jena 1828

  • Sammlung historischer Gedichte und Volkslieder der Teutschen aus Chroniken, fliegenden Blättern und Handschriften zusammengetragen, Stuttgart 1828

  • Egeria. Sammlung italienischer Volkslieder aus Wilhelm Müllers Nachlaß, Leipzig 1829

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort