Friedrich Hofmann

Rubriken

Lyrik, Prosa, Schauspiel

Biographie

* 18.4.1813 in Coburg; † 14.8.1888 in Ilmenau; Studium der Rechte in Jena; Tätigkeit in Hildburghausen, später in Leipzig an Meyers-Konversationslexikon; gräflicher Hofmeister in Italien und in der Steiermark; 1842-1866 Herausgeber des "Weihnachtsbaums für arme Kinder"; ab 1861 Mitarbeiter und 1883-1886 Redakteur der Zs. "Die Gartenlaube"; 1864-1866 Redakteur des "Illustrierten Dorfbarbiers".

Werke

  • Die Schlacht bei Focksan, Schauspiel, 1838

  • Kinderfeste, Ged., 4 Hefte, 1853-1875

  • Deutschlands Erniedrigung und Erhebung. Ein Stück Geschichte in Wort und Lied für deutsche Sängerbünde, 1863

  • Die Harfe im Sturm, Erinnerungen, 1872

  • Drei Kämpfer, Festspiel, 1873

  • Der Kinder Wundergarten. Märchen aus aller Welt, 1874

  • Das Vaterlandsfest. Dichtungen in zwei Teilen (Der Krieg um den Rhein / Der Krieg um Paris), 1875

  • Dichterweihe, 1875

  • Nach 55 Jahren. Ausgewählte Gedichte, 1886