Franz Liszt

Pseudonym

(Schreibweisen)
Liszt Ferencz
Liszt Ferenc

Rubriken

Prosa, Briefe, Essay

Biographie

* 22.10.1811 in Raiding, ung. Kronland, ab 1822 Österreich; † 31.7.1886 in Bayreuth; Komponist, Pianist, Dirigent, Theaterleiter, Musiklehrer, Schriftsteller; Sohn eines Verwaltungsbeamten und einer Bäckerstochter; frühkindliche musikalische Entwicklung, 1820 erstes Konzert in Preßburg; musikalische Erziehung im Elternhaus; Unterricht in Wien bei Carl Czerny und Antonio Salieri; 1823 Reise mit den Eltern nach Paris, wo er am Konservatorium als Ausländer nicht aufgenommen wurde; Kompositionsunterricht bei Ferdinando Paer und Antonín Reicha; bis 1827 mehrere Konzertreisen nach England und in die Schweiz, 1927 Tod des Vaters und Lehrers; Klavier- und Kompositionslehrer in Paris; Bekanntschaft mit Frédéric Chopin, Niccolò Paganini, Gioachino Rossini, Vincenzo Bellini, Giacomo Meyerbeer, Hector Berlioz und Felix Mendelssohn Bartholdy;
Reisen durch Europa, Auftritte mit wechselndem Erfolg; 1842 Ernennung zum Kapellmeister des Großherzogs Carl Friedrich; in den folgenden Jahren mehrere unregelmäßige Aufenthalte in Weimar, wobei neben seiner Tätigkeit als Dirigent zahlreiche Kompositionen entstanden; 1846/47 Reisen nach Wien, Pest, Bukarest, Kiew, Lemberg, Odessa, Konstantinopel und Elisabethgrad; 1861 Mitbegründer des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in Weimar; 1865 Erhalt der "niederen Weihen" in Rom, Verleihung des Titels Abbé; neben Rom und Budapest war er ab 1869 oft in Weimar; starb bei einem Aufenthalt in Bayreuth, wo er beigesetzt wurde.

Werke

  • Gesammelte Schriften, 6 Bde., hg. von Lina Ramann, Leipzig 1883

  • Friedrich Chopin. Gesammelte Schriften, Band I

  • Essays. Gesammelte Schriften Band II,1

  • Reisebriefe eines Baccalaureus der Tonkunst. Gesammelte Schriften Band II,2

  • Dramaturgische Blätter. Gesammelte Schriften Band III,1

  • Richard Wagner. Gesammelte Schriften Band III,2

  • Aus den Annalen des Fortschritts. Gesammelte Schriften Band IV

  • Kritische und polemische Streifzüge. Gesammelte Schriften Band V

  • Die Zigeuner und ihre Musik in Ungarn. Gesammelte Schriften Band VI