Carl Poppo Fröbel

Rubriken

Übersetzungen, Prosa

Biographie

* 2.11.1786 in Oberweißbach; † 15.3.1824 in Rudolstadt; Sohn eines Pfarrers; Besuch der Stadtschule in Eisfeld, privater Latein- und Griechischunterricht; 1805 Studium der Theologie, Philologie und Philosophie in Jena; 1807 Dr. phil.; Kollaborator am Gymnasium in Rudolstadt; Inspektor des fürstlichen Freitisches und Verwalter des Schulfiskus; 1810 Gymnasialprofessor; 1815 Kauf der Hofbuchdruckerei von Caspar Freyschmidt in Rudolstadt, Aufgabe des Schulamtes, private Forschungen; Herausgeber und Buchdrucker.

Werke

  • Ode à la joie / Ode an die Freude (Schiller) frz., Rudolstadt 1810

  • Eutropius. Breviarium historiae Romanae. Diligent. recogn. et in usum scholarum ed. C. P. Froebel, Rudolstadt 1816

  • Ein Versuch, dem Postulat der Buchdrucker eine zeitgemäße würdige Gestalt zu geben..., Rudolstadt 1820

  • C. Crispi Sallustrii Catilina. Diligent. recogn. et in usum scholarum ed. C. P. Froebel, Rudolstadt 1820

  • De coniuratione Catilinae liber, Rudolstadt 1821

  • Le diable boiteux, par le Sage, 2 Tle., Rudolstadt 1821

  • Recentiorum poetarum selecta carmina, 4 Tle., Rudolstadt 1821-1823