Johann Friedrich Theodor Wolfahrt

Rubriken

Prosa, theologische Schriften

Biographie

* 16.12.1795 in Teichel b. Rudolstadt; † 19.12.1879 in Rudolstadt; Sohn eines Pfarrers; ab 1811 Besuch des Rudolstädter Gymnasiums; 1816-1818 Studium der Theologie in Jena; 1818 Dr. theol.; Kollaborator in Rudolstadt; Substitut seines Vaters; 1820 Ordination; ab 1821 publizistisch tätig; ab 1828 in Nachfolge des Vaters Pfarrer in Kirchhasel; 1839 Gründung einer Lesegesellschaft, 1843 Gründung einer Schulbibliothek, 1845 setzte er sich für die Einrichtung von Dorf- und Wanderbibliotheken ein; 1847 Kirchenrat; 1878 emeritiert.

Werke

  • (Auswahl)

  • Fest- und Zeitpredigten 1821-1825, Eisenberg 1826

  • Geschichte des Reichstags zu Augsburg, Eisenberg 1830

  • Der Pauperismus, Weimar 1845

  • Melanchthon-Büchlein, Weimar 1860

  • Der Student von Oxford, 2 Bde., Leipzig 1861