Hugo Greiner

Pseudonym

Friedrich von der Höhe

Rubriken

nordthüringische Mundart, Schauspiel, Prosa, Stadt- und Regionalgeschichte, Kulturgeschichte

Biographie

*13.3.1864 in Rudolstadt; † 31.3.1911 in Halle/Saale; Sohn eines Lehrers; Studium der Theologie und Philosophie in Leipzig; 1888 Hilfsprediger in Königsee bei Rudolstadt; 1893 Pfarrer in Oberweißbach bei Rudolstadt; 1901 Archidiakonus in Frankenhausen; seit 1907 Pfarrer in Halle/Saale; Verfasser von Bühnenwerken.

Werke

  • Wolfgang von Anhalt, Schauspiel, 1897

  • Ernst der Fromme, Herzog zu Gotha, Charakterbild, 1898

  • Luther auf der Coburg. Historisches Zeitbild. Den evangelischen Männer- und Jünglingsvereinen dargeboten, 1899

  • Aus vergangenen Tagen, Festspiel, 1899

  • Märchenzauber. Szenen aus sechs deutschen Volksmärchen für dekorationslose Bühne, 1900

  • Altes und Neues aus der Thüringer Heimat. In der Mundart der Anton Sommerschen "Bilder und Klänge aus Rudolstadt", 2 Hefte, 1901-1902, u. d. T. Aus der Thüringer Heimat. Geschichten und Gedichte in der Mundart, 4 Hefte, 1909-1910

  • Aus alter Zeit, Volsstück, 1904

  • Der Kyffhäuser. Ein Volksabend, 1904

  • Festschrift zur Hundertjahrfeier der Gründung deutscher Musikfeste veranst. in Frankenhausen a. Kyffhäuser d. 27. bis 30. Mai 1904, Frankenhausen 1904

  • Führer durch das Kyffhäusergebirge, Berlin 1905 f.

  • Das Gänseliesel von Ehrenstein, Volksstück, 1905

  • Stegreif und Rad, Volksstück, 1905

  • David, König von Israel, Schauspiel, Halle/Saale 1907

  • Schatzhauser, Libretto, 1908

  • Die Hexe, Schausp., Halle/S. 1909

  • Friede ernährt - Unfriede verzehrt. Historisches Volksschauspiel in drei Akten, 1910

  • Wälder, Felder, Bergeshöhn. Eine Anthologie Thüringer Mundartdichtung, hg. Karl-Heinz Sperschneider, Beitrag, Leipzig 1969