Friedrich Töpfer

Rubriken

zentralthüringische Mundart

Biographie

* 1883 in Kölleda; † 1966 in Halle/ Saale; Volksschullehrer; nach 1919 Regierungsrat im Ministerium für Volksbildung; 1933-1945 Zwangspensionierung aufgrund seiner sozialistischen Schulpolitik; nach 1945 Landrat im Kreis Eckartsberga; Direktor der Lehrerbildungsanstalt Schloß Beichlingen; lebte nach seiner Penionierung in Halle an der Saale.

Werke

  • Wälder, Felder, Bergeshöhn. Eine Anthologie Thüringer Mundartdichtung, hg. Karl-Heinz Sperschneider, Beitrag, Leipzig 1969

  • Thüringer Mundart, Beitr., hg. Heinz Sperschneider, Rudolstadt 1992