Carl Spahn

Rubriken

Lyrik

Biographie

* 1.8.1803 in Eisenberg; † 27.3.1865 in Eisenberg; Sohn eines Kürschners; 1828 Gründung eines Materialwarengeschäfts in Eisenberg; 1848/1849 politische Betätigung, ab 1849 Herausgeber des „Volksboten“, einer Zs. für Demokratie, Politik und Arbeiterfragen; Teilnahme an der Reichsverfassungskampagne, politische Verfolgung, Exil in der Schweiz; Arbeit in einer Uhrenetuifabrik in La Chaux de Fonds; 1853 Begnadigung durch Herzog Ernst von Sachsen-Altenburg, Rückkehr nach Eisenberg; Gründung einer Etuifabrik; Gedenktafel am Haus Markt 10 in Eisenberg.

Werke

  • Frühlingskränze, Gedichte, 1826, NA 1840

  • Das Lied vom sächsischen Dreier, Musik G. F. Hanitzsch, 1842

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort