Edwin Redslob

Rubriken

Lyrik, Prosa, Drama, Kunstgeschichte

Biographie

* 22.9.1884 in Weimar; † 24.1.1973 in Berlin; Sohn des Kunstprofessors Ernst Redslob; ab 1901 Studium der Kunst- und Literaturwissenschaften in Weimar und Heidelberg; 1906 Dr. phil.; ab 1909 Tätigkeit am Suermondt-Museum in Aachen; Mitglied des Sonderbunds Westdeutscher Kunstfreunde und Künstler; ab 1911 Mitarbeiter der Kunsthalle Bremen; ab 1912 Direktor des Erfurter Museums; 1919/20 Leiter der Staatsgalerie Stuttgart; 1920 Generaldirektor aller württembergischen Museen; Ernennung zum Reichskunstwart; 1933 von Reichsinnenminister Frick in den "Ruhestand" versetzt; 1945 Mitgründer der Ztg. "Der Tagesspiegel" in Berlin; 1948 Mitgründer der Freien Universität Berlin; 1949/50 Rektor der FU Berlin.

Werke

  • Das Kirchenportal, 1909

  • Karl Spitzweg. Eine Einführung in die Eigenart seiner Kunst, 1917

  • Deutsche Goldschmiedeplastik, 1923

  • Thüringen. Text und Bildersammlung, 1926

  • Garten der Erinnerung. Ein Weimarbuch, 1928

  • Deutsche Bauten als Dokumente deutscher Geschichte, 1929

  • Unterm Tisch und auf der Schaukel, Bilderbuch, 1929

  • König Herodes oder Der Weihnachtswald. Ein Weihnachtsspiel, 1930

  • Glanz der Dunkelheit, Sonette, 1932

  • Goethes Leben, Berlin 1932

  • Ein Jahrhundert verklingt, Breslau 1935

  • Dianens Heimkehr, Roman, 1937

  • Dome in Gold. Architektur und Plastik der Schreine, 1937

  • Des Reiches Straße. Der Weg der deutschen Kultur vom Rhein nach Osten, dargestellt auf der Strecke Frankfurt-Berlin, 1940

  • Die Welt vor hundert Jahren, Leipzig 1940

  • Des Jahres Lauf, Leipzig, Insel Verlag 1943

  • Charlotte von Stein, Leipzig 1943

  • Des Jahres Lauf. Ein Kalender der Feste, Bräuche und Jahreszeiten, 1944

  • Die neue Stadt, Ged., 1946

  • 5 Generationen. Deutsche Kunst von der Goethezeit bis zur Gegenwart, 1948

  • Goethe und seine Zeit, 1949

  • Die geistige Einheit Deutschlands, 1951

  • Barock und Rokoko in den Schlössern von Berlin und Potsdam, 1954

  • Mein Fest. Goethes Geburtstage als Stufen seines Lebens, 1956

  • Vom Römerberg zum Brandenburger Tor. Wege deutscher Geschichte und Kultur, 1957

  • Eichendorff im Spiegel der bildenden Kunst, 1959

  • Berlins geistiges Profil, 1960

  • Freie Universität, Berlin 1963

  • Bekenntnis zu Berlin, Berlin 1964

  • Berliner historisches Bilderbuch, 1964

  • Daniel Chodowiecki, 1965

  • Gestalt und Zeit. Begegnungen eines Lebens, Sonette, 1966

  • Spiegel des Lebens, Ged., 1969

  • Von Weimar nach Europa. Erlebtes und Durchdachtes, 1972

  • Schicksale und Dichtung: Goethes Aufsätze, 1985