Constantin Christian Dedekind

Pseudonym

ConCorDin

Rubriken

Lyrik, Prosa, Drama, Singspiel, Erbauungsliteratur

Biographie

* 2.4.1628 Reinsdorf b. Heldrungen; † August 1715 in Dresden; Sohn eines Pfarrers; Ausbildung in der Reichsabtei Quedlinburg; ab 1651 in Dresden; 1654 Bassist der Dresdener Kapelle; 1666-1676 Konzertmeister; 1680 Flucht vor der Pest nach Meißen; kurfürstlicher Steuereinnehmer; 1653 Poeta laureatus, Mitglied des Elbschwanordens (unter dem Namen ConCorDin); starb vermutlich Ende August 1715 in Dresden, die Beerdigung erfolgte am 2. September 1715.

Werke

  • Später oder Winter-Lenz, zwischen Junioren und Trubarden, o.J.

  • Kleine Schäfferey, bey Herrn Friedrich Werners (...) hochzeitlichen Ehren, 1650

  • Salomons Frauen-Lob, auff Herrn Melichor Fraulobs (...) lobwürdiges Frauen-Fest, 1651

  • Kindisches Gedicht, Auff das Anlauffen Jasons und das Ergeben Belatisen, 1652

  • Liebes Verlauf zwischen Bagrimogoan und dessen verlobten Mari-lis, o.J.

  • Die jugend-feine und Tugend-reine, treuverliebte, neuverlobte (...) Birnen-Bäumische Pak-Buschinne, o.J.

  • Herr Stub-Riz! Dir und Dir buntschönen Lieben, sei dieses hier zu Ehr und Lust geschrieben, o.J.

  • Flüchtiger gefallner und wieder erlöster Leonhard, 1654

  • Aelbianische Musen-Lust in 175 berühmten Poeten auserlesen, mit anmuthigen Melodien beseelten Lust-Ehren-Zucht- und Tugendliedern bestehend, 1657

  • Lustige und traurige, auch wieder erlöste Königshulde. Ferner: Venus-Trödel, Aeltern-Spiegel, Männer-Regieren, Weiber-Gebähren, Drama, 1658

  • Geistliche Erstlinge, 1662

  • Davidische geheime Musik-Kammer, 1663

  • Süßer Mandel-Kärnen erstes Pfund von ausgekärneten Salomonischen Liebes-Worten, in 15 Gesängen mit Vohr- Zwischen- und Nach-Spielen, 1665

  • Heilige Myrrhenblätter, welche des reinsten und feinsten Osteropfers schmerzlichste Abschlachtung in andächtigen Leidens-Liedern begreifen, 1665

  • Des Durchleuchtig-Hooch-Prinzlichen eilften Geburths-Taag, so den 12. des Häu Monats 1667 gefälligst, mit einem Singe-Spiele unterthänig beehret, 1667

  • Davidische Hertz-Lust, Das ist singender Harfen-Klang oder Klingender Psalter-Gesang nach den gewöhnlichsten Melodien, Gedichte, 1669

  • Davidischer Harfenschall, 1670

  • Freuden- und Trauerspiel über die Geburt Jesu, 1670

  • Neue geistliche Schauspiele, 1670

  • Heilige Arbeit über Freud und Leid der alten und neuen Zeit in Music-bekwehmen Schau-Spielen, 1676

  • Ballet von Zusammenkunft und Wirkung der 7 Planeten, 7 Aktus und Prolog, 1676

  • Frauenzimmer- und Mohrenballett, 1678

  • Opera-Ballett von dem Judicio Paris und der Helena Raub, 1679

  • Der 119te Psalm in 22 Liedern, 1680

  • Altes und Neues in geistlichen Sing-Spielen vorgestellt, 1681

  • Constantin Christian Dedekinds, wegen allgemeiner Päst-Noth, gepflogen und entworfne Buus- und Dank- Bäht- und Lob-Ahndachten, 1681

  • Tägliche Übung mächtig-wahrer Gottsähligkeit in lehr- und geistreichen Gesängen, 1683

  • Alarico, Singspiel, 1686

  • Eine halbe Schicht Berglieder und Reigen, 1692

  • Der singende Sirach, 1696

  • Salomons, König Israel, lehrvolle Schriften in Gesänge verfasset, 1696

  • Epistal-Apostolische Ahndachten, 1696

  • Frommer Christen königliches Priestertum und Gebetopfer, aus ConCorDins Andachten, o.J.

  • Vier neue Klaag- und Troost-Lieder, o.J.

  • Sang Zelle, o.J.