Dora Wentscher

Rubriken

Prosa, Herausgaben

Biographie

* 6.11.1883 in Berlin; † 3.9.1964 in Erfurt; Ausbildung als Schauspielerin; ab 1913 Bildhauerin; Malerin und Schriftstellerin; 1929 Mitglied der KPD; 1933 Emigration nach Prag und 1935 nach Moskau; Tätigkeit als Übersetzerin, Sonderkorrespondentin und für den Rundfunk; 1946 Rückkehr nach Deutschland, lebte mit Johannes Nohl in Weimar.

Werke

  • Barbara Velten. Geschichte einer Theaterpassion, Roman, 1920

  • Der Kamerad des Heldenjungen. Die Milch ist eingeteilt, Erz., 1939

  • Der Landstreicher, Erz., 1940

  • Die Schule der Grausamkeit, Erz., 1940

  • Tante Tina, Erz., 1946

  • Das Parallelepiped des Leutnants, Erz., 1947

  • Sie suchen den Tod, Erz., 1947

  • Der Soldatenvater, Erz., 1947

  • Vergangenes, nicht Vergessenes, Erz., 1947

  • An die Freude, Erz., 1950

  • Helden, Frauen und Knechte, ausgew. Erzählungen, 1956

  • Heinrich von Kleist. Biographische Dichtung in Dialogen und Szenen, 1956

  • Flößstelle Iskitim. Sibirisches Tagebuch 1941/42, 1962

  • Herausgaben


    Lenau, ein Kämpfer. Eine Auswahl, 1948

  • Tina Bauer-Pezellen, Mit Kindern in Weimar, 1950