Manfred Wittich

Rubriken

Lyrik, Literaturgeschichte

Biographie

* 5.2.1851 in Greiz; † 9.7.1902 in Leipzig; Lyriker; Sohn eines Malers; Studium in Leipzig; Lehrer in Dresden; 1890 Redakteur der Zeitung "Der Wähler" in Leipzig; Mitarbeiter an der "Volksbibliothek des menschlichen Wissens", die W. Liebknecht herausgab.

Werke

  • Ulrich von Hutten, 1887

  • Allgemeine Deutsche Literaturgeschichte, mit B. Geiser, 1888

  • Neue Geschichte, 1888

  • Goethe und die Liebe, 1888

  • Gelegenheitsgedichte für Arbeiterfeste, 1891

  • Lieder eines fahrenden Schülers, hg. v. Anna Wittich, 1904