Salomon Franck

Pseudonym

Cleander

Rubriken

Lyrik, Prosa, Fest- und Trauerreden, Kantatentexte

Biographie

* 6.3.1659 in Weimar; † vor dem 14.6.1725 (Begräbnis) in Weimar; (auch Salomo Franck); Sohn eines Kammersekretärs; Jura- und Theologiestudium in Jena; Aufenthalt in Zwickau; 1689-1697 Regierungssekretär in Arnstadt; bis 1701 Beamter in Jena; 1701 Oberkonsistorialsekretär der herzoglichen Bibliothek in Weimar; Mitglied der "Fruchtbringenden Gesellschaft".

Werke

  • (Auswahl)

  • Das ruhm-verewigte Grab in welches der weyland durchlauchtigste Fürst und Herr/ Herr Johann Ernst der Fünffte/ Hertzog zu Sachsen / Jülich / Cleve und Berg..., Weimar 1683

  • Salomon Franckens aus Weimar Geistliche Poesie, Weimar 1685

  • Himmel-anflammendes Wunsch-Opfer des durchlauchtigsten Fürsten und Herrn / Herrn Wilhelm Ernstens, Weimar 1696

  • Madrigalische Seelen-Lust über das heilige Leiden unsers Erlösers, 1697

  • Der mit Gerechtigkeit sich küssende Friede unter der so preißwuerdigst als glückseligsten Landes-Regierung des durchlauchtigsten Fürsten und Herrn Hn. Wilhelm Ernstens, Jena 1698

  • Letztes Wehmuths-Opffer..., Jena 1700

  • Die wahre Unsterblichkeit der Sterblichen..., Jena 1700

  • Andachts-Opfer in geistlichen Kantaten, 1715

  • Evangelische Sonn- und Festtags-Andachten in geistlichen Arien, 1717

  • Epistolische Andachts-Opfer in geistlichen Kantaten, 1718

  • Heliconische Ehren-, Liebes- und Trauer-Fackeln, 1718