Julius Kühn

Rubriken

Lyrik, Prosa, Essay, Herausgaben

Biographie

* 10.6.1887 in Bad Köstritz; † 10.2.1970 Coburg; Enkel von Julius Carl Reinhold Sturm; Studium der Philologie in München, Leipzig, Heidelberg und Wien; Dr. phil.; ab 1922 Studienrat in Coburg; 1932 Oberstudiendirektor des Reformrealgymnasiums in Gera; ab 1934 in Waltershausen, später in Coburg.

Werke

  • Welt und Wille, Gedichte, 1911

  • Der junge Goethe im Spiegel der Dichtung seiner Zeit, 1912

  • Beseelte Düfte. Parfümsizilianen, 1912

  • Die Brücke, Ged., Heidelberg 1913

  • Auf der Walhalla. Ein Spiel, 1914

  • Das wandernde Jahr - ein Kalender in Versen, 1920

  • Der Dichter und das All, Essay, 1920

  • Der Garten Gottes, 1921

  • Thüringer Skizzenbuch, Ged., 1921

  • Seraphische Legenden. Gedichte an eine Tänzerin, 1921

  • Coburg, Ein Heimatbuch, 1922

  • Oden vom Gardasee, 1924

  • Der Staffelberg. Ein Sommertagebuch aus Franken, 1926

  • Wende. Gesänge aus den zwölf Nächten, 1928

  • Stifter als Erzähler, 1932

  • Im Reigen der Gezeiten. Gedichtkranz um die Thüringer Landschaft, 1940

  • Der Eremit von Dornburg. 3 Goethe-Novellen, 1940

  • Die Kunst Adalbert Stifters, 1940

  • Der Brunnen, Ged., 1941

  • Der Sprung ins All. Novellen und Szenen um deutsche Dichter, 1942

  • Der deutsche Wald. Ein Bildwerk, 1954

  • (Herausgaben)

  • F. Rückert, Die Barke. Eine Sammlung Sizilianen, 1916

  • Die Flöte. Dramaturgische Blätter des herzoglich-sächsischen Hoftheaters Coburg-Gotha, zugleich Zs. der Gesellschaft für Literatur und Musik in Coburg, hg. mit C. Stang, 1918/19, h. 12

  • F. Rückert, O du Hematflur! Gedichte und Sprüche, 1923

  • A. Trinius, Das grüne Herz Deutschlands. Landschaft, Sage, Geschichte. Aus des Dichters Thüringer Gesamtwerk ausgw. u. eingel., 1935

  • Die Schusterkugel. Raabe-Brevier, 1960