Heinrich Albert

Pseudonym

Damon

Rubriken

Lieder, Lyrik

Biographie

* 8.7.1604 in Lobenstein; † 6.10.1651 in Königsberg; Komponist, Dichter des Barock; 1619-1621 Lateinschule in Gera; ab 1622 Studium der Musik b. Heinrich Schütz in Dresden, mit dem er verwandt war; ab 1623 Jurastudium in Leipzig; 1626 Flucht vor dem Dreißigjährigen Kriege nach Königsberg; Freundschaft mit Simon Dach; 1627 ab 1631 Organist an der Domkirche Königsberg, Mitglied des Köngisberger Dichterkreises; Heinrich-Albert-Gedenkstein im Bad Lobensteiner Hain.

Werke

  • Arien, 8 Bände, 1638-1654

  • Musikalische Kürbishütte, 1641

  • Poetisch-musikalisches Lustwäldlein, 1652

  • Musik-Beilagen zu den Gedichten des Köngisberger Dichterkreises, hg. R. Eitner, 1884

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort