Johann Christoph Friedrich von Schiller

Rubriken

Lyrik, Prosa, Drama, Philosophie, Geschichte, Übersetzungen

Biographie

* 10.11.1759 in Marbach; † 9.5.1805 in Weimar; Kindheit in Lorch, 1767 Besuch der Lateinschule in Ludwigsburg; 1773-1780 Besuch der Militärakademie "Karlsschule" und Jurastudium auf Schloß Solitude bei Gerlingen, ab 1775 in Stuttgart; 1775 Studium der Medizin; 1779/80 Dissertation; 1781-1782 Militärarzt in Stuttgart, daneben intensives dichterisches Schaffen, 1782 Verbot jedweder dichterischen Betätigung durch den Herzog, Flucht aus der Garnison; 1783 auf Einladung Henriette von Wolzogens in Bauerbach, Freundschaft mit Wilhelm Friedrich Hermann Reinwald, dem späteren Gatten seiner Schwester Christophine; Bekanntschaft mit Charlotte von Kalb; Verleihung eines Ratstitels durch Herzog Karl August 1785-1787 zu Gast bei Christian Gottfried Körner in Leipzig und Dresden; 1788 Aufenthalt Schillers in Weimar, Kontakte mit Charlotte von Kalb, Wieland, Herder, Knebel, Corona Schröter; 1788 Reise nach Jena; 1788 Besuch bei Henriette von Wolzogen in Meiningen, Bekanntschaft mit Caroline und Charlotte von Lengefeld in Rudolstadt, Wohnsitz in Volkstädt, später in Rudolstadt, erste Begegnung mit Goethe; 1788 unbesoldeter Professor in Jena, 1789 Umzug nach Jena, Antrittsvorlesung an der Universität Jena; 1789 Verlobung mit Charlotte von Lengefeld, Freundschaft mit Wilhelm von Humboldt; 1790 Ernennung zum Hofrat, Heirat mit Charlotte von Lengefeld in Wenigenjena; 1791 Lungen- und Rippenfellentzündung, Kuraufenthalt in Karlsbad; 1794 Reise durch Schwaben; 1795 erscheint der erste Band der Zeitschrift "Die Horen"; 1796 verfassen Schiller und Goethe die Xenien, die ein Jahr später im Musenalmanach; 1797 Balladenjahr; 1799 Wohnsitz in Weimar; 1802 Erhebung in den Adelsstand; 1805 letzter öffentlicher Auftritt bei einem Theaterbesuch, nach einem Fieberanfall stirbt Schiller am 9. Mai 1805, am 11./12. Mai 1805 folgt die Beisetzung im Kassengewölbe auf dem Weimarer Jakobsfriedhof, am 16. September 1827 werden seine Gebeine in die Weimarer Fürstengruft überführt.

Werke

  • (Auswahl)

  • (Dramen)

  • Die Räuber, 1781

  • Kabale und Liebe, 1783

  • Die Verschwörung des Fiesco zu Genua, 1784

  • Körners Vormittag, 1787

  • Don Karlos, 1787/88, heute meist Don Carlos

  • Wallenstein-Trilogie, 1799

  • Maria Stuart, 1800

  • Die Jungfrau von Orléans, 1801

  • Die Braut von Messina, 1803

  • Wilhelm Tell, 1803/04

  • Die Huldigung der Künste, 1804

  • Demetrius, unvollendet, 1805

  • (Lyrik)

  • Elegie auf den frühzeitigen Tod Johann Christian Weckherlins, um 1781

  • Ode an die Freude, 1786

  • Resignation, 1786

  • Die Götter Griechenlands, erste Fassung 1788, zweite Fassung 1800

  • Hektors Abschied, 1790

  • Das verschleierte Bild zu Sais, 1795

  • Die Teilung der Erde, 1795

  • Der Taucher, 1797

  • Die Kraniche des Ibykus, 1797

  • Ritter Toggenburg, 1797

  • Der Handschuh, 1797

  • Der Gang nach dem Eisenhammer, 1797

  • Der Ring des Polykrates, 1798

  • Der Kampf mit dem Drachen, 1798

  • Die Bürgschaft, 1798

  • Das Lied von der Glocke, 1799

  • Nänie, 1800

  • Der Antritt des neuen Jahrhunderts, 1800

  • Das Siegesfest, 1803

  • (Prosa)

  • Der Verbrecher aus verlorener Ehre, 1786

  • Der Geisterseher, Fragment, 1788

  • Eine großmütige Handlung, 1782

  • (Philosophische Schriften)

  • Philosophie der Physiologie, 1779

  • Über den Zusammenhang der tierischen Natur des Menschen mit seiner geistigen, 1780

  • Die Schaubühne als eine moralische Anstalt betrachtet, 1784

  • Über den Grund des Vergnügens an tragischen Gegenständen, 1792

  • Augustenburger Briefe, 1793

  • Über Anmut und Würde, 1793

  • Kallias-Briefe, 1793

  • Über die ästhetische Erziehung des Menschen, 1795

  • Über naive und sentimentalische Dichtung, 1795

  • Über den Dilettantismus, mit Johann Wolfgang Goethe, 1799

  • Über das Erhabene, 1801

  • (Historische Werke)

  • Geschichte des Abfalls der Vereinigten Niederlande von der spanischen Regierung, 1788

  • Was heißt und zu welchem Ende studiert man Universalgeschichte? (Antrittsvorlesung am 26. Mai 1789, 1790

  • Geschichte des dreißigjährigen Krieges,1790