Adelheid von Schorn

Rubriken

Briefe, Prosa

Biographie

* 10.1.1841 in Weimar; † 7.12.1916 in Weimar; geb. von Stein zu Nordheim; Tochter der Schriftstellerin Henriette von Schorn, die in der Mansarde des Weimarer Bertuchhauses einen Salon führte; stand dem Kreis um Liszt und dem Neu-Weimar-Verein nahe, ebenso dem Kreis "Neues Weimar um Harry Graf Kessler; Bekanntschaft mit Adolf Bartels und redaktionelle Unterstützung seiner Arbeit; Schülerin von Franz Liszt; Nachlaß im Thüringischen Hauptstaatsarchiv.

Werke

  • Erinnerungen und Briefe, Berlin 1901

  • Franz Liszt et la Pcess de Sayn-Wittgenstein (Souvenirs intimes et correspondance), Paris 1904

  • Zwei Menschenalter. Erinnerungen und Briefe aus Weimar und Rom, Stuttgart 1913

  • Das nachklassische Weimar unter der Regierungszeit Karl Friedrichs und Maria Pawlownas, Weimar 1911