Fritz Fink

Rubriken

Lyrik, Prosa, Essay

Biographie

* 13.9.1893 in Römhild; † 9. Mai 1945 in Kurland gefallen; Journalist, Verleger; aufgewachsen in Römhild; Buchhändlerlehre, Studium der Evangelischen Theologie in Jena; Soldat im ersten Weltkrieg; ab 1919 Antiquar und Buchhändler in Weimar; 1921 Gründung des Fritz Fink Verlags in Weimar, 1925-1928 Mitglied des Weimarer Stadtrates; ab 1931 Herausgeber der Zs. "Beiträge zur Geschichte der Stadt Weimar"; 1932 Überschreibung des Verlags an seine Frau; nach 1933 bis 1942 Landesleiter der Reichsschriftumskammer Thüringen, Gaustellenleiter für Schrifttum in der Gauhauptstelle Kultur des Gaues Thüringen der NSDAP; Leiter der Gruppe Kunst und Literatur für Weltanschauung und kulturelle Dienstgestaltung bei der SA-Gruppe Thüringen.

Werke

  • (Auswahl)

  • Der einfache Mensch, Vortrag, 1921

  • Von Weib und Mann, Dichtung, 1921

  • Herz und Seele. Lieder, 1925

  • Der nächste Tag, Abeiterlieder, 1925

  • Die silberne Schale. Gedichte, 1927

  • Der ewige Strom, Ged., 1927

  • Das aristokratisch-antichristliche Prinzip, 1928

  • Johannes Schlaf Bibliographie, 1928

  • Dom der Seele. Sonette, 1929

  • Die große Mutter. Sonette, 1929

  • Heinrich Gutberlet. Eine Einführung in das Schaffen des Dichters, 1930

  • Das unendliche Lied. Gedichte, 1930

  • Der Markt, 1931

  • Von Bränden, Wassersnöten und Pestseuchen in der Stadt Weimar, 1931

  • Der Frauenplan. Zur Geschichte des Weimarer Frauentorviertels, 1931

  • Der Herderplatz und seine Geschichte, 1931

  • Das Jakobsviertel. Die Urzelle der Weimarer Stadtentwicklung, 1931

  • Aus goldener Fülle. Gedichte, 1931

  • Alt-Weimar. Das Weimar Goethes und seine Geschichte, 1932

  • Die Stadt Weimar seit Ausgang des 30jährigen Krieges bis zum Beginn der klassischen Zeit (1648-1775), 1932

  • Das Stadtbild Weimars zur klassischen Zeit, 1932

  • Die Stadtbefestigung. Mauern, Tore und Türme im alten Weimar, 1932

  • Der Friedhof. Geschichte des derzeitigen Weimarer Friedhofs und der ehemaligen Begräbnisplätze der Stadt, 1932

  • Die Straßenbezeichnungen der Stadt Weimar nach Herkunft und Bedeutung, 1932

  • Das Geschäftsleben Weimars im Wandel der Zeit, 1932

  • Die historischen Gast- und Raststätten der Stadt Weimar und ihre Geschichte, 1932

  • Die Brunnen der Stadt Weimar, 1933

  • Der Graben. Die Geschichte einer Weimarer Straße, 1933

  • Der Fürstenplatz und seine Geschichte, 1933

  • Aus der Geschichte des Weimarer Bäckerhandwerkes, 1933

  • Zur Geschichte des Buchhandels in der Stadt Weimar, 1933

  • Volksfeste und Festbräuche in der Stadt Weimar einst und jetzt, 1933

  • Friedrich Johann Justin Bertuch. Der Schöpfer des Weimarer Landes-Industrie-Comptoirs (1747-1822), 1934

  • Clemens Wenzeslaus Coudray. Der Baumeister des klassischen Weimar, 1934

  • Carl Ludwig Fernow. Der Bibliothekar der Herzogin Anna Amalia (1763-1808), 1934

  • Die Dinge leben. Sonette, 1934

  • Nebenfiguren der klassischen Zeit in Weimar, 1935

  • Ruf ins Volk. Gedichte, 1935

  • Kampf und Glaube. Gedichte, 1937

  • Volk und Volkstum, 1937

  • Das tägliche Brot. Waldgeschichten, 1938

  • Wir sind die Pflicht. Gedichte, 1938

  • Elisabeth Gnade. Persönlichkeit u. Werk der Dichterin, Gedenkrede zum 75. Geburtstag, 1938

  • Deutschland, wir bauen dich auf! Gedichte, 1939

  • Dein Volk und Vaterland. Gedichte, 1939

  • Geliebtes Tal. Gedichte, 1941