Karl Christoph Förster

Pseudonym

Hermann

Rubriken

Lyrik, Libretto, Prosa

Biographie

* 11.4.1751 in Altenburg; † 8.11.1811 in Langenleuba-Niederhain b. Altenburg; Vater von Friedrich Christoph Förster; Studium in Jena; ab 1787 Pfarrer in Münchengosserstädt im Herzogtum Gotha-Altenburg; ab 1800 in Langenleuba.

Werke

  • Die treuen Köhler, Opernlibretto, 1773

  • Die Husarenbeute, Roman, o. J.

  • Die Familie Hartenkampf, Roman, o. J.

  • Christliche Gesänge für den Privatgebrauch, 2 Bde., Altenburg 1782-1783